Deutsch-Afrikanischer Wirtschaftstag 2018 bestätigt

Termin bestätigt: Delegation aus Kamerun besucht am 27.06.2018 die Messestadt Leipzig

Nachdem der erste Termin im Mai aufgrund von Verzögerungen mit der Visa-Vergabe abgesagt werden mussten, steht dem Besuch der Delegation aus Kamerun nun nichts mehr im Weg. Alle verwaltungstechnischen Hürden sind genommen und die Organisation der Wirtschaftreise quer durch Deutschland läuft auf Hochtouren. Besonders freuen wir uns, dass auch der Besuch in Leipzig am 27.06.2018 bestätigt wurde. Freude und Erwartung der Vertreter und Vertreterinnen aus verschiedenen Industriezweigen, Bildung und Landwirtschaft sind natürlich hoch, da für die meisten Teilnehmer Deutschland ein Synonym für wirtschaftliche Stärke, Wachstum und Perspektive ist.

Schon im Mai wurde an uns als cetrac GmbH die Bitte herangetragen, als lokal ansässiger Händler für gebrauchte Gerüste und Schalungen bei der Organisation zu helfen. So haben wir zu ortsansässigen Unternehmen, Institutionen und Verbänden Kontakt aufgenommen, um im vorerst kleinen Rahmen und in ungezwungener Atmosphäre eine Möglichkeit zum Gespräch und zum gegenseitigen Austausch zu schaffen. Gern unterstützen wir die afriboom-Initiative und werden versuchen, für den Wirtschaftstag am 27.06.2018 einige Treffen und Besuche arrangieren. Sollten Sie am Deutsch-Afrikanischen Austausch interessiert sein,  rufen uns unter 0341-308489024 für mehr Informationen an oder schreiben eine eMail via Kontaktformular.

Kameruns Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Kultur wollen für wirtschaftliches und soziales Engagement werben, mit deutschem Knowhow Entwicklungsimpulse geben und die Armut zu Hause bei der Wurzel bekämpfen.

Das afriboom-Entwicklungsprojekt

Der Deutsch-Afrikanische Wirtschaftstag am 27.06.2018 steht im Zeichen des Austauschs auf sozialer und besonders auf der wirtschaftlichen Ebene. Es gibt einen großen Bedarf und Nachholbedarf an wirtschaftlichen und industriellem Knowhow und der dazugehörigen Technik. Die Besucher aus Kamerun wollen Impulse und Kontakte mit in ihr Heimatland nehmen – speziell zu Themen wie Transportwesen, Landwirtschaftliche Maschinen, Wasseraufbereitung, Straßenbau, Schiffbau, Holzverarbeitung und Bergbau. Unter anderem soll das afriboom-Entwicklungsprojekt vorgestellt werden und unter Leitung von afriboom-Initiator Joseph Nguefack-Sonkoue die Möglichkeiten einer langfristigen Zusammenarbeit ausgelotet werden.

 

5 Kommentare Füge deinen hinzu
  1. Pingback: HTWK Leipzig -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.