Obama eröffnet Bildungszentrum in Kenia

Weltweites Engagement in Afrika

„Yes, we can!“, war seinerzeit der Slogan während des Wahlkampfs von Barack Obama. Was ihm damals unter Anderem den Weg ins Weiße Haus mit ebnete, kann auch Ansatz für nachhaltige Initiativen auf dem Gebiet der Bildung und der Wirtschaft in Afrika sein. Die afriboom-Initiative steht mit ihrem Engagement noch am Anfang, aber die ersten Schritte sind schon gemacht. Eine der größten Herausforderungen ist das Bilden eines Teams, welches entgegen allen Zweifeln und Vorurteilen Afrika eine reale Entwicklungschance geben möchte.

Schon in während seiner aktiven Amtzeit als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika hat sich Barack Obama für eine Verbesserung der Bildung eingesetzt.

Deutsch-Afrikanischer Wirtschaftstag 2018 // Leipzig

Bildung ist der Schlüssel zu wirtschaftlichem Wachstum, sozialer Anerkennung und nachhaltigem Erfolg – darin waren sich die Gastgeber aus Leipzig und die Gäste aus Kamerun einig. Unser Engagement als cetrac GmbH [ gebrauchte Gerüste & Schalungen ] für den Bau eines Schul- und Bildungszentrums im Rahmen des afriboom-Sozialprojekts geht in die gleiche Richtung. Die ersten Konzepte zur Umsetzung sind mit den Initiatoren vor Ort bereits in Arbeit. Alle Teilnehmer des Wirtschaftstages waren sich in dem Punkt einig, neben alle wirtschaftlichen Interessen und Belangen das Bildungsprojekt als wichtigen Baustein zu unterstützen. Für einen Start dahingehend haben wir als lokales Leipziger Unternehmen eine Sachspendenaktion in Leben gerufen, um einen Container mit allen nötigen Dingen für den Schulstart zu füllen. Und endlich anzufangen.

„Ihre Stimmen können die Welt verändern“

Barack Obama und seine Halbschwester Auma haben ein Ausbildungszentrum in Kenia eröffnet. Über den Besuch im Heimatort seines Vaters sagte der frühere US-Präsident: „Es erdet dich.“

Während sein Amtsnachfolger mit seiner Unberechenbarkeit Verbündete und Konkurrenten in Atem hält, setzt der frühere US-Präsident Barack Obama auf Wandel durch Bildung. In Kenia nahm er am Montag an der Eröffnung eines Ausbildungszentrums seiner Schwester Auma teil.

Den Artikel auf spiegel-online.de weiterlesen …

Titelfoto:
16.07.2018, Kenia, Kogelo: Barack Obama, ehemaliger Präsident der USA spricht mit Kindern. Bei einem zweitägigen Besuch in Kenia, dem Heimatland seines Vaters, nimmt der frühere US-Präsident Barack Obama am Montagnachmittag an der Eröffnung eines Ausbildungszentrums teil, das von seiner Halbschwester Auma Obama organisiert wurde.

Foto: Brian Inganga/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.